Das ist Gwen!

Das ist sie! Tattaaaaaa!Das ist sie! Tattaaaaaa!

 

 

 

Gwen ist ein kleines, wirklich sehr neugieriges Elfenmädchen, dass mit ihrer Familie in einem Schrebergarten lebt. Sie ist so winzig, dass sie einem Frosch direkt in die Augen sehen kann, wenn er sich etwas duckt. Wer so einem hübschen Hüpfer noch nie begegnet ist, stellt sich einfach einen Butterkeks vor, der auf seiner langen Seite liegt.

Eines Tages erwischt sie den Frosch Glitsch dabei, wie er den hübschen Mistkäfer frisst, den sie gerade noch gegrüßt hatte. Das erschüttert sie so sehr, dass sie einen Plan ausheckt, damit so etwas nicht wieder passiert! Gwen bringt, mit Feuereifer und in bester Absicht, den ganzen Schrebergarten durcheinander. Oje - alles gerät aus den Fugen, dabei träumt sie doch nur von einer Welt, in der niemand Angst haben muss, gefressen zu werden...



 

Botschaft:

Habe den Mut, Dinge zu hinterfragen, zu ändern, Fehler zu machen, sie einzugestehen und wieder gutzumachen. Manche Dinge sind gut, wie sie sind, z. B. das ökologische Gleichgewicht. Das muss man akzeptieren. Gwen macht diese Erfahrungen in ihrer Welt. Eine Welt kann auch eine ganze Wiese sein.

 

 



Leseprobe

Kannst du dir vorstellen, wie es wäre, wenn du ganz klitzeklein wärst? Du hättest winzig kleine, feine Händchen, niedliche kleine Füßchen und man würde dich nicht kommen hören, weil du dich  elfengleich und sehr flink bewegst. Selbst wenn du ganz schrecklich wütend wirst und wild mit den Füßen aufstampfst, würde es sich anhören, wie ein warmer Sommerregen mit besonders dicken Tropfen. Oder wie getrocknete Erbsen, die aus einem umgekippten Glas auf den Boden in der Küche prasseln. Gut, zugegebenermaßen wäre das eventuell ein Nachteil, weil niemand deinen Wutausbruch bemerken würde. Aber beeindrucken wird dich das Leben, das völlig neu für dich ist und das du nun entdecken wirst. Es eröffnen sich plötzlich Welten, die, trotz oder eben gerade wegen ihrer Winzigkeit, großartig und verblüffend sind, einfach voller Wunder stecken.

Diese Geschichte handelt von einem kleinen Elfenmädchen, das so klein ist, dass es einem grasgrünen Laubfrosch direkt in die Augen schauen kann, wenn er sich etwas duckt. Wer so einem hübschen Hüpfer noch nie begegnet ist, stellt sich einfach einen  Butterkeks vor, der auf seiner langen Seite liegt. Ja, das kommt von der Höhe so ungefähr hin. In der Taille ist sie allerdings viel, viel schmaler. Sie hat Sommersprossen, Zöpfe, jede Menge Flausen im Kopf und die wahrscheinlich prächtigsten Flügelchen aller Elfenmädchen in ihrem Schrebergarten.

 

Allerdings lebt sie dort auch alleine mit ihrem jüngeren Bruder Gwax und ihren Eltern.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Bildergalerie 12 von 24